Das Objekt liegt auf einer Anhöhe, am Fuße des Stiftsplateaus über dem Eifelstädtchen Kyllburg inmitten historischer Gebäude. In unmittelbarer Nähe der Stiftskirche, umgeben vom Kapitelhaus und den ehemaligen Häusern der Stiftsherren mit Kreuzgärtchen, dominiert das Gebäude mit seinem mittelalterlichem Wehrturm das Kylltal.

Im Jahre 1999 wurde das Objekt Eigentum der Vermögensverwaltung Hillebrand KG und somit in den Bestand der Unternehmensgruppe Hillebrand aufgenommen und mit viel Liebe zum Detail vollständig saniert.

Die Außenbereiche wurden neu gestaltet und der Nutzung angepasst. Dazu gehören 17 Stellplätze und zwei Garagen. Sechs, den großzügigen Wohnungen zugeordnete Balkone ermöglichen den Blick auf das Kylltal und liegen geschützt an der Rückseite des Hauptgebäudes.

Ein neu entstandener Brunnen zwischen Haupthaus und Bäderhaus erzeugt eine idyllische Atmosphäre. Das leise Schlagen der Turmuhr rundet das Gefühl der Harmonie zusätzlich ab. Drei im Eingangsbereich errichtete Fahnenmaste mit ihren Wimpeln begrüßen die Bewohner standesgemäß.

Die insgesamt acht Wohnungen wurden mit modernen Bädern und Holzböden ausgestattet und bilden eine Wohnfläche von insgesamt 929,51 m². Eine Wohnung im Dachgeschoss des Schulhauses verfügt über einen offenen Marmorkamin.

Um den Wärmeschutz zu optimieren, wurden alle Fenster mit einer Wärmeschutzverglasung und der Dachbereich mit einer Zwischensparrendämmung versehen.